Sporttherapie / BGM

Im Zentrum des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) stehen
gesundheitsförderliche Einzelmaßnahmen. Diese sollen in einer sinnvollen und effektiven Struktur miteinander vernetzt werden, um deren Auswirkungen auf die
Mitarbeitergesundheit messbar zu machen.

Eine Vielzahl an Möglichkeiten stehen dabei zur Verbesserung der innerbetrieblichen
Gesundheit zur Verfügung. Zum besseren Verständnis differenzieren wir daher zwischen Maßnahmen der Verhaltens- und der Verhältnisprävention.

Sollen das Gesundheitsverhalten aller Mitarbeitenden positiv beeinflusst und Impulse zur persönlichen Gesundheitsförderung gegeben werden, spricht man von Vorkehrungen zur Verhaltensprävention (z.B. bewegte Pausen, firmeninterne Sportkurse…). Durch Verhältnispräventive Handlungsanweisungen soll das Umfeld der Beschäftigten möglichst gesundheitsförderlich und belastungsarm gestaltet werden (z.B. Massagen am Arbeitsplatz, …). Unsere Erfahrung zeigt jedoch, dass die meisten Erfolge am effektivsten erzielt werden, wenn eine Kombination aus beiden Ansätze erfolgt.

Gerne unterstützen wir Sie daher bei der Planung und Durchführung von
Firmenmassagen, Betriebssport, Gesundheitstagen, Sportevents, Wettkämpfen oder
Firmenfitness-Programmen wie z.B. Businessyoga, Büro-Fitness-Übungen oder
Entspannungskurse etc.